Hansaton startet Trainingscenter 2.0

hersteller


Anna-Lena Schultz, Leitung Audiologie bei Hansaton (Foto: Hansaton)

Hansaton hat sein traditionelles Trainingscenter auf eine neue Ebene gehoben. Mit dem Trainingscenter 2.0 komme man den „Erwartungen der Kunden, die im Zuge einer Markendifferenzierung erfragt wurden“, nach und stelle es als digitalen Coach „an die Seite aller Hörakustiker“, heißt es in einer aus diesem Anlass verbreiteten Pressemitteilung.

Es erwartet einen eine moderne Lernplattform mit einem modularen System und kontinuierlichem Wachstum, wobei die Module nicht aufeinander aufbauen. Die Inhalte seien überdies„keine Standard-Lösungen“ sondern stets individuell. Entsprechend könne man als Nutzerin, Nutzer oder Team den Weg selbst bestimmen und werde dabei in der Weiterentwicklung und -bildung stetig begleitet. Neben neuen Impulsen und Motivation für das Team, neuen und optimierten Umsatzmöglichkeiten durch mehr Selbstsicherheit sowie einer durch die Weiterbildung gesteigerten Differenzierung und Reputation erwarten einen hier noch weitere Vorteile. So kann man sich die Zeit nach seinem eigenen Lerntempo einteilen. Zudem gibt es Möglichkeiten für den regelmäßigen, individuellen Austausch im Coach- ing-Team. Ein direkter Praxisbezug soll außerdem „sofortige Erfolgserlebnisse im Alltag“ ermöglichen.

Unter der Verantwortung von Anna-Lena Schultz, Leitung Audiologie bei Hansaton, sollen außerdem aus den „klaren Rückmeldungen des Marktes individuelle Themen erstellt“ werden. Auch umfangreiche Produktschulungen, Unterstützung in Personalfragen, Verkaufsaktivitäten, Beratungsgespräche, auch mit externen Trainern, werden hier künftig abrufbar sein.

Erste Module und Anmeldemöglichkeiten unter www.hansaton.de/coach