Starkey entwickelt OTC-Geräte für den US-Markt

OTC


Bei seinem Besuch in den Räumlichkeiten von Starkey Frankreich verriet Brandon Sawalich, President und CEO von Starkey, spannende Neuigkeiten.

Auf dem Weg nach Hannover zum EUHA-Kongress legte Brandon Sawalich einen Zwischenstopp bei Starkey Frankreich ein und verriet dem geladenen Team von Audio Infos, dass der amerikanische Hersteller mitten in der Entwicklung für OTC-Geräte stecke. Sie sollen in absehbarer Zeit unter dem Namen „Start Hearing One“ auf dem US-amerikanischen Markt für 899 Dollar erhältlich sein.

„Technisch gesehen bieten wir OTC-Geräte seit Jahren an, da es sich um günstigere Einstiegslösungen handelt“, so Sawalich. „Da diese neue Kategorie auf dem US-Markt jedoch nun neu definiert ist, wird Starkey bald ein entsprechendes Produkt im Portfolio haben, welches wir Hörgeräteakustikern in den USA anbieten werden. Wir werden unsere Produkte aber nicht in Apotheken oder im Internet verkaufen, weil wir nicht das Risiko einer schlechten Anpassung eines Starkey-Produkts eingehen möchten“, präzisierte Sawalich.

Jana Herrmann