Oticon Medical: Mehr Klänge für das Gehirn

Produktentwicklung
Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass das Gehirn Zugang zur gesamten Klangkulisse benötigt, um dem Gehörten einen Sinn zu verleihen. Die Devise lautet also: Mehr Klänge für das Gehirn! Vor diesem Hintergrund präsentierte Oticon Medical auf dem EUHA-Kongress 2021 in Hannover den Ponto 5 Mini, das erste Modell der neuen Ponto 5-Familie.

 

Als weiterhin kleinster knochenverankerter Hörprozessor auf dem Markt setzt Ponto 5 Mini mit dem schnellen und hochpräzisen OpenSound Navigator™ einen neuen Maßstab für die vollständige 360°-Klangkulisse. Eine hochwertige Soundqualität ermöglicht der einzigartige OpenSound Optimizer™, indem hörbare Rückkopplungen bereits in der Entstehung erkannt und vermieden werden. Dadurch erhalten Ponto-Träger*innen eine bis zu 6 dB höhere Verstärkung, sprich: mehr Klänge für das Gehirn. Mit der Einführung des innovativen OpenSound NavigatorsTM hat Oticon Medical auch die Art und Weise verändert, wie Träger*innen von knochenverankerten Hörsystemen komplexe Hörumgebungen wahrnehmen. Anstatt den Fokus mit Hilfe herkömmlicher Direktionalität auf den Sprecher zu richten, eröffnet die schnelle und hochpräzise OpenSound Navigator-Technologie die volle 360°-Klangkulisse. Dadurch wird die Sprache bewahrt und der Nutzer erhält den zusätzlichen Zugang zu allen Klängen um ihn herum.

Apps, integrierte Technologien und Zubehör ermöglichen den Nutzer*innen des Ponto 5 Mini zudem, sich jederzeit mit  digitalen Geräten wie beispielsweise einem Smartphone oder einem Fernseher zu verbinden. Mit der benutzerfreundlichen Oticon RemoteCare-Plattform können nun auch Nachsorgetermine und Feinanpassungen per Fernzugriff bequem von zu Hause aus durchgeführt werden.