Neuer Firmensitz für die bachmaier GmbH

Bauprojekt

legende

„Als familiengeführtes Unternehmen haben wir die Dinge selbst in der Hand.“ Nach diesem Motto ließ es sich auch Fabian Kubicke, Geschäftsführer der bachmaier GmbH, nicht nehmen, zusammmen mit Katharina Irlinger, Projektleitung Bau, sowie Planer und Bauleiter Matthias Schulmayr mit einem symbolischen Spatenstich den Startschuss für den Bau des neuen Unternehmensgebäudes in Bischofswiesen zu geben. 

Der offizielle Baustart im Berchtesgadener Land markierte dabei einen wichtigen Meilenstein für bachmaier. Denn nach über 21 Jahren am Standort in Ramsau zieht das Unternehmen in knapp einem Jahr in das 13 Kilometer entfernte Bischofswiesen. Hier errichtet bachmaier ein hochmodernes, zweistöckiges Unternehmensgebäude mit einer Grundfläche von 963 Quadratmetern. „Wir haben uns bewusst gegen den Bau eines klassischen Industriegebäudes entschieden und deshalb überdurchschnittlich viel Zeit in die Bauplanung investiert. Das Ergebnis: Ein in sich schlüssiger Gebäudekomplex mit Wohlfühl-Charakter, welcher neue Arbeitsmethoden ermöglicht und Zukunftschancen öffnet.“, betonte Geschäftsführer Fabian Kubicke. Besonderen Wert legte das Unternehmen zudem auf Nachhaltigkeit, sowohl in der Planung als auch im Bau. Das Gebäude mit einer Fassadengestaltung in Sichtbeton mit Holzelementen wird aber auch ein ästhetischer Eye-Catcher vor atemberaubender Bergkulisse sein. Mit großzügig geplanten Grünflächen und Bepflanzungen möchte bachmaier dazu eine ausgewogene Verbindung zwischen umliegender Natur und Unternehmensgebäude kreieren. Die bachmaier GmbH ist Entwickler, Hersteller und Dienstleister für Produkte rund um das Thema Hören. Mit insgesamt 55 Mitarbeitern entwickelt und produziert sie seit über 30 Jahren maßgefertigte Produkte für die Hörgerätebranche, die Gehörschutzbranche und die Musikindustrie. Der Umzug von Ramsau nach Bischofswiesen ist für 2022 geplant.