Widex präsentiert Moment-Erweiterungen, neue Familie für die Economy Class und mehr

hersteller


Foto: Widex

Im Rahmen des Widex Sound Summit präsentierte Widex am 26. Februar gleich mehrere Neuheiten, die alle samt ab dem 15. April erhältlich sein werden.

Erweiterung der Moment-Plattform
Für die im Frühling vergangenen Jahres gestartete Plattform Widex Moment wurden auf dem Widex Sound Summit drei weitere Bauformen vorgestellt. So wird die Moment-Familie um ein CIC Micro, ein BTE 312 sowie die Bluetooth-fähige Variante BTE 13 D erweitert. Damit umfasst Widex Moment ab Mitte April insgesamt acht Bauformen. Mit der Erweiterung um die beiden HdO-Bauformen hält die „ultraschnelle Signalverarbeitung PureSuound“ nun auch Einzug in eben diesem Segment.
 
Duale künstliche Intelligenz
Durch das Update der Moment App auf die Version 1.2 sollen die Nutzerinnen und Nutzer eine zweite Anwendungsoption erhalten, um mithilfe künstlicher Intelligenz „schnell und einfach“ zu ihrem individuellen Klangerlebnis zu kommen. So stünde im neuen App-Bereich „MySound“ nicht mehr nur die bereits bekannte Funktion SoundSense Learn zur Verfügung, mit der man sich per A/B-Vergleich sein persönliches Klangerlebnis realisieren kann. Darüber hinaus habe man hier nun auch die Option, eine automatischen Klangempfehlung auszuwählen, die auf den Erfahrungen sämtlicher Widex-KI-Nutzer weltweit basiert. Die Klangempfehlungen resultieren aus der Analyse Tausender SoundSense Learn-A/B-Vergleiche von Anwendern in ähnlichen Hörsituationen. Mithilfe von Big Data-Analysen und eben künstlicher Intelligenz sollen die Klangempfehlungen daher zu der entsprechenden Klangsituation passen, in der man sich als Nutzer gerade befindet.
 
Compass GPS 4.2
In der ebenfalls aktualisierten Compass GPS 4.2 gibt es für die gelungene Anpassung nun ein datenbasiertes Update des intelligenten TruAcoustics-Algorithmus, das auf Tausenden von realen Anpassungen basiert. So sollen die Eingangssignale „noch präzisier wiedergegeben“ werden, was wiederum eine „noch effizientere Anpassung“ ermöglichen soll, wie es in der entsprechenden Pressemitteilung von Widex heißt.
 
Außerdem stellten Kay Buchhauser, Simon Müller und Rüdiger Luithle auf dem Widex Sound Summit mit Widex Magnify eine neue Familie für die Economy Class vor.
Mit den neuen Systemen bietet Widex „wertvolle Schlüsseltechnologien“ ab Mitte April auch in der Economy Klasse an. So arbeitet in den Magnify-Systemen etwa der TruAcoustics-Algorithmus, der bekanntlich auch die Anatomie des Ohres in der Anpassung berücksichtigt. Zusammen mit der „präzisen Signalverarbeitung“ bietet Widex so nun auch in der Economy Class „unvergleichlichen Klang“ sowie schneller Spontanakzeptanz.

Verfügbar sein wird Widex Magnify in den Technologiestufen 100 und 50. Das breite Modellportfolio umfasst dabei auch das nach eigenen Angaben „weltkleinste Bluetooth-fähige und wiederaufladbare Lithium-Ionen RIC-Hörsystem mRIC RD“. Ebenfalls neu ist hier die Bluetooth-Anbindung mit den Bauformen BTE 13 D und RIC 312 D schon ab der Einstiegsklasse im Economy-Bereich Magnify 50. Insgesamt umfasst die Magnify-Familie sieben Bauformen in der 50er Stufe sowie acht in der 100er Technologiestufe.
 
Ebenfalls präsentiert wurde auf dem Widex Sound Summit TV Play, ein Zubehör, das mit allen Bluetooth-fähigen Hörsystemen der Moment-Serie kompatibel ist und sich sowohl über den Hörsystem-Taster, die RC-Dex als auch die Moment-App bedienen lässt. Die weiter oben beschriebenen individuellen Klangeinstellungen von MySound sind hier ebenfalls verfügbar.
Ebenfalls kompatibel mit TV Play sind die Bluetooth-fähigen Geräte der Magnify 100 und 50-Reihen.