Am 3. März 2021 ist Welttag des Hörens

aktionen


Am 3. März 2021 ist es wieder soweit. An diesem Tag ist der Welttag des Hörens. 2007 ins Leben gerufen, steht das Datum im Zeichen der Prävention und der Versorgung von Hörverlust. Hierfür arbeitet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) global mit regionalen Organisationen zusammen. 

In Deutschland, Österreich und der Schweiz organisiert die WHO die entsprechende Kampagne erneut zusammen mit dem Bundesverband der Hörsysteme-Industrie (BVHI). Das Motto der WHO für das Jahr 2021 ist „Hörversorgung für Alle: Testen versorgen, kommunizieren“ – ein Aufruf an alle Menschen, ihren Hörsinn regelmäßig überprüfen und sich ggf. versorgen zu lassen. „Der auf Initiative des BVHI in das Motto integrierte Appell ‚Testen, Versorgen, Kommunizieren‘ ist der rote Faden der Hörversorgung und erleichtert es insbesondere Hörakustikern, die WHO/BVHI-Kampagne zu nutzen und in die eigene Kommunikation und Kundenansprache einzubetten“, heißt es hierzu in einer vom BVHI verbreiteten Pressemitteilung.

Die Materialien und Angebote für die Kommunikation und Kundenansprache wird der BVHI Anfang Januar auf der eigens hierfür eingerichteten Kampagnen-Website www.welttag-des-hoerens.de zur Verfügung stellen. Hörakustikerinnen und -akustiker die sich auf www.ihr-hörgerät.de registriert haben, können die Materialien für ihren Betrieb auch kostenfrei über ihren Login bestellen. Trägt man außerdem seine Aktion zum Welttag des Hörens in sein Profil auf www.ihr-hörgerät.de ein, könne man darüber hinaus „noch mehr Aufmerksamkeit“ erzielen und sich als „erster Ansprechpartner auf dem Weg vom ‚Testen‘ über das ‚Versorgen‘ hin zum ‚Kommunizieren‘ positionieren“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.