Simon Heizmann ist neuer CochlearGraeme Clark Stipendiat

CI


Gehörloser Medizinstudent der Universität Mainz geehrt – Simon Heizmann (li.) erhält von Jessica Wolter (re.), Account Manager Clinics von Cochlear Deutschland, das Cochlear Graeme Clark Stipendium 2020 (Foto: Cochlear)

Simon Heizmann hat das CochlearGraeme Clark Stipendium 2020 gewonnen. Darüber informierte Cochlear Anfang September. Der 27-Jährige studiert an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Medizin. Mit der Vergabe des Stipendiums ehrt Cochlear seit inzwischen 18 Jahren hörgeschädigte Studierende, die mit einem Cochlear Nucleus-CI hören und gute Studienleistungen sowie gesellschaftliches Engagement vorweisen können.

Heizmann kam mit einer an Taubheit grenzenden Schwerhörigkeit zur Welt und trägt seit frühester Kindheit CI. Derzeit absolviert der Medizinstudent sein Praktisches Jahr.
Auf die Ausschreibung des Stipendiums hin hätten sich auch in diesem Jahr viele beworben, so dass es der unabhängigen Jury schwergefallen sei, eine Entscheidung zu treffen, heißt es von Seiten Cochlears. Dass die Wahl schließlich auf Simon Heizmann fiel wird nun damit begründet, dass dieser nach erfolgreichem Abitur nicht nur ein Auslandsjahr absolvierte. Er engagiert sich parallel zu seinem Studium auch als Botschafter für den Verein „Taube Kinder lernen hören“ und arbeitete ehrenamtlich in der medizinischen Flüchtlingshilfe sowie in einem Krankenhaus in Nicaragua.

„Das CI ermöglicht mir, meine Ziele ohne größere Barrieren zu verfolgen“, berichtet Simon Heizmann. Auf die Frage, was das CI für sein Leben bedeutet, entgegnet er: „In meinem Alltag vergesse ich sehr oft, dass ich Hörimplantate trage. Ich denke, schon das zeigt gut, was sie für mich sind. Ich kann recht selbstverständlich hören, obwohl das für mich gar nicht so selbstverständlich ist. Das CI ermöglicht mir, meine Ziele ohne größere Barrieren zu verfolgen. Ein Leben ohne CI könnte ich mir nur schwer vorstellen.“

Erhalten hat Heizmann das CochlearGraeme Clark Stipendium 2020 an der Universität in Mainz. Die eigentlich in der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Freiburg geplante Feier musste aufgrund der Corona-Pandemie leider entfallen. Heizmann ist im Alter von zwei Jahren in Freiburg mit seinem ersten CI versorgt wurden, 2017 folgte die Implantation auf dem zweiten Ohr.