GN Hearing: Neue YouTube-Videoanzeigen für ViRA-Plattform mit Markus Majowski

Hersteller


YouTube Videoanzeigen für lokale Hörakustiker – GN Hearing präsentiert neue Videos mit Schauspieler Markus Majowski (Foto: ReSound)

Die GN Hearing hat Mitte Juni neue Videos mit dem Schauspieler Markus Majowski für Werbung über die ViRA-Plattform präsentiert. Zum Einsatz kommen können die neuen Videoanzeigen in lokalen YouTube-Kampagnen von Hörakustikern, die die GN Hearing in Zusammenarbeit mit dem Internet-Dienstleister ViRA ihren Partnerinnen und Partnern anbietet.

„Originelle YouTube-Spots machen das Fachgeschäft über mehrere Monate lokal noch bekannter und animieren potentielle Interessenten immer wieder zum Besuch einer Landingpage sowie zum Hörgerätetest“, heißt es in der hierzu verbreiteten Pressemitteilung.

Neben Filmen mit witzigen Alltagsszenen stünden „guten GN-Kunden“ überdies Spots mit prominenter Besetzung zur Verfügung. So werde aktuell monatlich ein weiteres Video mit dem Schauspieler Markus Majowksi präsentiert, bekannt etwa aus „Die dreisten Drei“ oder als Verkäufer T. Neumann in „heute legendären Werbe-spots der Telekom“. An Authentizität fehle es ebenfalls nicht. So kenne sich Majowski mit modernen Hörsystemen wohl aus, trägt er selbst doch ReSound LiNX Quattro.

Als „guter Partner“ der GN Hearing kann man die Videos auf seinen eigenen Betrieb individualisieren und für eigene YouTube-Werbekampagnen über die ViRA-Plattform nutzen.
„Diese neuartige Werbeform hat deutliche Vorteile gegenüber klassischen Anzeigen in Tageszeitungen“, so Marina Teigeler, Direktorin Marketing und Produktmanagement der GN Hearing GmbH. „Die Streuverluste sind gering, denn die Videoanzeige erscheint nur bei solchen YouTube-Nutzern, die mit hoher Wahrscheinlichkeit Hörgeräte suchen. Mit wenigen Klicks kann der Akustiker seine individualisierte Kampagne starten. Er entscheidet selbst, wie das Budget verbraucht wird und in welchem Umkreis die Schaltung erfolgt. Die Werbewirkung ist garantiert, denn das Anzeigen-Budget, das nicht ausgespielt wird, erhält man zurück. Viele Akustiker nutzen diese neue Form der Kundenansprache bereits erfolgreich.“ (Siehe auch Audio Infos #230)