Phonak: Remote Support erweitert, umfangreiche Anpassung über Distanz möglich

hersteller


Phonak hat den seit rund zwei Jahren bestehenden Remote Support mit einer Reihe von eSolutions erweitert. Das meldete der Hersteller am 5. Mai. So sind nun auch Online-Hörtests, Programmierung und Feinabstimmung über Distanz möglich bzw. in diesem Rahmen nutzbar.

„Diese Elemente sind die perfekten Werkzeuge, damit Hörakustiker über Distanz ihre Kunden in jeder Phase der Anpassung betreuen können, während sich diese bequem und sicher zu Hause aufhalten“, heißt es in der hierzu herausgegebenen Pressemitteilung. Denn auch wenn nun offenbar die Phase der Lockerungen beginnt, dürfte für Menschen der Risikogruppe weiterhin gelten, sich besonders zu schützen, was freilich nicht bedeuten soll, dass sie auf eine optimale Versorgung ihrer Schwerhörigkeit verzichten müssen oder sollten.
 
„Gutes Hören und der einfache Zugang zur richtigen Technologie sind der Schlüssel zur Aufrechterhaltung wichtiger menschlicher Beziehungen, insbesondere in Zeiten der Isolation. Unser Ziel war es, eine Technologie zu entwickeln, die Menschen mit Hörverlust in die Lage versetzt, auf ihrem Weg zum besseren Hören voranzukommen, ohne dass COVID-19 ihren Hör- und Kommunikationszielen im Weg steht“, so Angela Pelosi, Director of Global Audiology bei Phonak.
 
Jüngst in dem medizinischen Fachjournal „The Lancet“ veröffentlichte Studienergebnisse unterstreichen die Wichtigkeit, gerade in diesen Zeiten eine Versorgung in Anspruch zu nehmen. So würden soziale Distanzierung und Selbst-Quarantäne zu einer Zunahme von Stress, schlechter Stimmung und Depression führen – Folgen, die ein unversorgter Hörverlust ohnehin schon mit sich bringen kann. Und so hat Phonak den Remote Support, der eigentlich entwickelt wurde, „um die Versorgung mit Hörgeräten zu ergänzen“, nun erweitert.
 
Mit dem Phonak Schnell-Hörtest gibt es jetzt ein „einfach zu bedienendes Online-Tool für jeden, der einen einfachen Hörtest durchführen möchte“. Die Nutzung ist kostenlos, die Ergebnisse lassen sich mit dem lokalen Fachbetrieb teilen, so dass man vorab bewerten kann, ob die entsprechende Person von Hörsystemen profitieren kann. Zudem werde der Schnell-Hörtest kontinuierlich aktualisiert und verbessert.
 
AudioDirect bietet Hörsystemnutzern die Möglichkeit, eine Hörmessung unter Einbeziehung der akustischen Ankopplung direkt über die Hörgeräte zu erhalten, ohne Zubehör und unabhängig davon, ob der Nutzer ein iOS- oder Android-Gerät verwendet. Die drahtlose Verbindung zwischen Phonak Marvel Geräten und so gut wie jedem Bluetooth-Gerät über die myPhonak-App macht es möglich. So können Akustiker über AudiogrammDirect mit ihren Kunden verbunden bleiben, die sich in der Probierphase mit Phonak Marvel Geräten befinden, oder von denen ein aktuelles Audiogramm vorliegt. Dies ermögliche eine Versorgung, auch wenn der Kunde nicht in den Betrieb kommen möchte.
 
Entwickelt worden sei die Software eigentlich, um das Hörvermögen eines Nutzers während einer persönlichen Nachsorge-Sitzung überprüfen zu können, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Nun wurde sie um die Möglichkeit der Fernanpassung erweitert. Auch die Eigenschaften des individuellen Ohrs sowie die akustische Ankopplung und die gewählten Hörsysteme werden hierbei nun berücksichtigt.
 
Damit lassen sich Hörsysteme nun in der alltäglichen Umgebung ihrer Kunden programmieren und optimieren. Da dies in Echtzeit geschieht, kann der Kunde zudem sofort beurteilen, ob eine Verbesserung für ihn eingetreten ist.
 
Die audiologische Betreuung sowie die handwerklich einwandfreie Anpassung vor Ort soll diese Technologie jedoch keines Falls ersetzen, heißt es schließlich in der Pressemitteilung. Sie stelle lediglich eine Möglichkeit dar, „weiterhin qualitativ hochwertige Hörvorsorge zu bieten“, so Pelosi.
 
Eine Zusammenfassung samt „wertvoller Informationen“ zu den eSolutions findet man unter dem Drei-Stufen-Programm „Kennen, Können, Anwenden“ auf der We Care Website. (www.phonak.de/wecare)