Med-El launcht „Synchrony 2“

CI


Weltweit kleinste CI aus Titan: „Synchrony 2” (Foto: Med-El)

Med-El, der Spezialist für Hörimplantat-Technologie aus Österreich, präsentierte am 29. Januar 2020 sein neues Cochlea-Implantat, das „Synchrony 2“. Unternehmensangaben zufolge handele es sich hierbei um das weltweit kleinste CI aus Titan, das sich durch seine anatomische Form und sein flaches Profil ideal für Säuglinge und Kleinkinder eigne.

Die wesentliche Änderung gegenüber seinem Vorgänger liegt im Bereich der Elektrodenleitung und der Anbindung der Elektrode an den Stimulator. Das „Synchrony 2“ hat einen symmetrisch in der Mitte liegenden Elektrodenabgang. Dieser erlaubt eine noch einfachere Positionierung des Implantats unabhängig davon, ob das CI im linken oder im rechten Ohr eingesetzt wird. Gleichzeitig konnten Med-El den Durchmesser der Zuleitung in unmittelbarer Nähe zum Stimulator um 40 %dünner gestalten.

Gregor Dittrich, Geschäftsführer von Med-El Deutschland, fasst die Vorteile wie folgt zusammen: „Dank der engen Zusammenarbeit mit Experten aus aller Welt hat Med-El mit dem ‚Synchrony‘ einen weiteren großen Schritt in Richtung der individualisierten CI-Versorgung unternommen. Durch das umfangreiche Elektrodenportfolio ist es möglich, dass alle Kandidaten die für sie passende und perfekt abgestimmte Elektrodenlänge erhalten und damit natürlichste Klänge und Höreindrucke genießen können. Auch die Operateure profitieren, weil das ‚Synchrony 2‘ die chirurgische Planung vereinfacht, das Handling verbessert, die OP-Zeit reduziert und eine sichere Platzierung für jede anatomische Gegebenheit ermöglicht – selbst bei unseren jüngsten Patienten“.