Phonak meldet 1 Million angepasste Marvel-Hörsysteme

HERSTELLER


Abbildung: Phonak

Binnen zehn Monaten haben Hörakustiker weltweit eine Million „Marvel“-Hörgeräte angepasst. Das verbreitete Phonak Mitte Oktober. Es ist das erste Hörsystem von Phonak, das diese Stückzahl erreicht hat. Zudem hat kein anderes Hörgerät des Herstellers bisher so viele Preise erhalten. 

Seit der Markteinführung im vergangenen Jahr habe „Phonak Marvel“ branchenweit viel positives Feedback erhalten, heißt es in dem entsprechenden Newsletter. 95 Prozent der Hörakustiker würden laut einer Marktstudie von Phonak „Marvel“-Geräte empfehlen. Zudem bescheinigten aktuelle Benchmark-Studien, dass „Marvel“ die höchste First-Fit-Akzeptanz bei Erstträgern habe, die beste Klangqualität für Hörgeräte insgesamt, zudem erreiche es die höchste Gesamtzufriedenheit unter allen aktuellen RIC-Geräten, sei die beste und einfachste Konnektivitätslösung und verfüge über die beste Wiederaufladbarkeit.

„Man erreicht den Erfolg, den wir mit ‚Marvel’ haben, nicht, indem man einfach der Masse folgt”, sagt Martin Grieder, Group Vice President of Marketing bei Sonova. „Wir haben mit ‚Marvel’ unseren eigenen Weg für ein Hörgerät ohne Kompromisse verfolgt, das hervorragende Hörleistung mit branchenführender Konnektivität kombiniert. Mit einer Million und künftig noch mehr angepassten ‚Marvel’ Hörgeräten haben Hörakustiker und Hörgeräteträger auf der ganzen Welt ‚Phonak Marvel’ zum Must-Have-Hörgerät der Branche gemacht.”

Vor drei Monaten folgte bereits „Marvel 2.0“, etwa mit dem „Audéo M-RT“, dem weltweit ersten Hörsystem mit klarer, voller Klangqualität, universeller Bluetooth-Konnektivität, Lithium-Ionen-Akku, binauralem Streaming und integrierter Telefonspule. Und auch mit „Roger Direct“ sind die neuen Geräte kompatibel.