IFC Munich United eröffnet Spielbetrieb

Sport


Vereinspräsident und IFC Munich United-Mitgründer Simon Ollert (Foto: Sonova)

Der Inklusive Fußballverein IFC Munich United hat, auch unterstützt von der Sonova Holding AG, seinen Spielbetrieb aufgenommen. Das Auftaktspiel des Vereins mit der Mitarbeitenden-Mannschaft von Sonova fand am 12. Oktober dieses Jahres auf dem Gelände des Sportvereins ESV Neuaubing in München zugunsten der Hear the World Foundation statt. 

Der inklusive Fußballclub IFC Munich United, IFC steht hier für Inklusions-Fußball-Club, wurde im Juni dieses Jahres im bayrischen Kloster Ettal der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Vereinspräsident und Mitgründer ist der Fußballer Simon Ollert, der trotz seines hochgradigen Hörverlusts dank seiner Phonak-Hörsysteme Erfahrungen im Profi-Fußball gesammelt hat.
„Unser inklusiver Fußballverein hat sich aus dem Erfolg der Fußballcamps für Kinder mit Hörverlust heraus entwickelt, die wir zusammen mit Sonova seit 2016 veranstalten. Deswegen ist es großartig, dass wir unser erstes Spiel mit der Mitarbeitenden-Mannschaft von Sonova absolvieren“, sagt Simon Ollert.

„Wir freuen uns sehr über das Auftaktspiel des ICF Munich United mit unserer Mitarbeitenden-Mannschaft, dem FC Sonova. Durch ihr sportliches Engagement unterstützen unsere Mitarbeitenden damit die Idee von Chancengleichheit. Dies entspricht auch unserer Vision als führender Anbieter von Hörlösungen, Menschen mit Hörverlust ein Leben ohne Einschränkungen zu ermöglichen und so ihre Inklusion in die Gesellschaft zu fördern“, sagt Arnd Kaldowski, CEO von Sonova. Nach aktuellen Zahlen einer Studie des europäischen Verbandes der Hörgeräte-Hersteller aus dem Jahr 2018 geben 12,2 Prozent der Menschen in Deutschland eine Hörminderung an.