Thomas Gottschalk trägt gar keine Hörsysteme

WERBUNG


"ich trage GEERS." - Werbespot mit Thomas Gottschalk

„Ich trage Geers“, sagt Thomas Gottschalk in dem TV-Spot einer im April dieses Jahres gestarteten Kampagne des Großfilialisten. Gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ räumt der Entertainer nun ein, gar keine Hörsysteme zu tragen. „Ich brauche kein Hörgerät, obwohl man damit super Musik hören kann“, sagt er in einem in Heft #36 veröffentlichten Interview. 

Weiter erzählt Gottschalk, „die Firma, für die ich werbe, hat einen Hörtest mit mir gemacht, zu ihrem großen Kummer war ich nicht schwerhörig. Kommt vielleicht noch. Und ich kann ja nicht sagen, Freunde, ich warte lieber auf den Anruf von Apple oder Pepsi.“ Werbung für einen Treppenlift-Hersteller hätte er nach eigenen Angaben hingegen ablehnt. „Damit warten wir noch“, hätte er dem anfragenden Unternehmen entgegnet.

Kritisiert worden sei er, erzählt Gottschalk ebenfalls in dem Interview, für seine „Hörgeräte-Werbung“ übrigens von Arnold Schwarzenegger. „I hoab ghört, du moachst Hörgeräte, bist du verrückt? Des kunnst net moachen“ habe der Österreicher ihm gesagt. „Freilich kann ich das machen. Ich bin in einem Alter, in dem viele Menschen Hörgeräte nötiger brauchen als Trimmgeräte“, habe er Schwarzenegger entgegnet, so Gottschalk.

Mit seiner Antwort auf die Frage nach seinem Hörgerät im Spiegel dürfte Thomas Gottschalk der Hörbranche dennoch einen Bärendienst erwiesen haben. Seine Glaubwürdigkeit wird dadurch ebenfalls nicht gestiegen sein …