Audibene zeichnet Hörakustiker aus

AKUSTIKER

Audibene hat das Wilhelmshavener Unternehmen Hörwelten mit dem Preis „Deutschlandweit innovativstes Filial- und Raumkonzept 2019“ ausgezeichnet. Das meldete das Berliner Unternehmen Mitte August per Newsletter. Die Hörwelten-Inhaberin und Hörakustik-Meisterin Birgit Kämmerling hat den Preis am 9. August in Berlin auf dem Audibene Sommerfest entgegengenommen. 

Es ist bereits das zweite Mal, dass der Online-Akustiker auf seinem alljährlichen Sommerfest Preise in insgesamt zwölf Kategorien unter seinen deutschlandweit mehr als 1.000 Partner-Akustikern vergibt. In der Kategorie „Filial- und Raumkonzept“ konnte eben Birgit Kämmerling überzeugen. Sie hat in ihrem Fachbetrieb zahlreiche Hörumgebungen in einem Soundstudio realitätsnah nachgestellt, so dass Kunden ihre Anpassung hier mit allen Sinnen erleben könnten.

„Eine Innovation, durch die die Hörgeräteanpassung noch präziser und individueller möglich ist“, so die Audibene-Jury in der Begründung für die Award-Entscheidung 2019. Die Jury besteht aus Hörgeräte-Akustikern von Audibene. Ihre Entscheidungen treffen die Juroren je nach Kategorie auf Basis von Zahlen oder qualitativen Merkmalen wie etwa Kundenfeedbacks. In der Kategorie Raumkonzept seien die Audibene-Partner aus dem Netzwerk zudem „regelmäßig zum Trainieren oder zu regulären Betreuungsterminen bei den Partnern vor Ort“ und könnten daher eine gute Einschätzung abgeben, heißt es in dem Newsletter weiter.