Phonak verleiht zum 5. Mal Future Hearing Award

AUSZEICHNUNGEN


(Foto: Phonak)

Am 6. Juni wurde im Rahmen des Phonak Zukunftsforums in Stuttgart zum fünften Mal der Future Hearing Award verliehen. Das verbreitete der Hersteller Mitte Juni per Pressemittelung. Mit dem Preis würdigt Phonak „wegweisende Projekte“, die „zu einer modernen, zukunftsorientierten Branche beitragen“. 

In der Kategorie „Anpassung“ gewann ResEARch Individuelle Hörsysteme mit ihrer Sonderlösung für Ärzte und Pflegepersonal mit Hörverlust. Sie entwickelten das weltweit erste Stethoskop, mit dem betroffene Mediziner Lunge und Herz ihrer Patienten abhören können – ohne zuvor ihre Hörgeräte herausnehmen zu müssen. Heute werden die Stethoskope in ganz Europa ausgeliefert und lassen sich mit allen Hörsystemen unkompliziert beispielsweise über Bluetooth verbinden. 
 
In der Kategorie Marketing gewann die Hörschmiede mit ihrem Ladenkonzept zur Neueröffnung. Das Ziel: die Hörakustik verstärkt als Handwerksberuf darzustellen und dabei zu verdeutlichen, wie groß der Anteil an individuellen Arbeiten von Abformung, Otoplastik-Anfertigung bis hin zu Anpassung wirklich ist.
 
Die Kategorie „Soziales Engagement“  entschied das Gemeinschaftsprojekt von Miersch und Kühling Hörgeräte, Hörerlebnis Schafmeier und hören2 für sich. Mit „Hören ohne Grenzen“ arbeiten sie mit verschiedenen Institutionen eng zusammen und helfen so seit über 20 Jahren in der Ukraine Kindern aber auch bedürftigen Erwachsenen mit Hörverlust mit Hörgeräten und Batterien. 
 
Um sich um den Future Hearing Award zu bewerben, können deutsche und österreichische Hörakustik-Fachgeschäfte Projekte einreichen, die durch Service, Innovation oder soziales Engagement hervorstechen. Bewertet werden die Projekte von einer unabhängigen Expertenjury. bestehend aus Martin Heierle (Geschäftsführer der Sonova Deutschland GmbH), Sabine Hübener (Serviceexpertin und Fachbuch- autorin), Prof. Dr. Annette Limberger (Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie), Elena Torresani (Verantwortliche der Hear the World Foundation) und O. Univ.-Prof. Dr. med. Patrick Georg Zorowka (Facharzt für HNO-Heilkunde sowie Phoniatrie und Pädaudiologie). 
 
„Wir freuen uns über die zahlreichen überzeugenden Einreichungen in diesem Jahr. Die Kreativität und Leidenschaft, mit der sich die Hörakustiker Tag für Tag für ihre Kunden einsetzen – auch außerhalb des normalen Arbeitsalltags – beeindruckt uns alle sehr“, sagt Martin Heierle. „Wir sind froh, dieses herausragende Engagement mit dem Future Hearing Award würdigen zu können. Unser Ziel ist, gemeinsam mit den Hörakustikern Schritt für Schritt die Zukunft unserer Branche zu gestalten und dabei so nahe wie möglich am Kunden zu sein.“ 
 
Bildunterschrift: Arnd Kaldowski, CEO Sonova AG, Martin Heierle, Geschäftsführer Phonak Deutschland, Nazan Yakar, Gewinnerin Future Hearing Award 2019 – Kategorie Soziales Engagement, Nicole Kühling, Gewinnerin Future Hearing Award 2019 – Kategorie Soziales Engagement, Daniela Schafmaier, Gewinnerin Future Hearing Award 2019 – Kategorie Soziales Engagement, Christian Geiger, Gewinner Future Hearing Award 2019 – Kategorie Marketing, Edmund Löbbers, Gewinner Future Hearing Award 2019 – Kategorie Anpassung, Marco Faltus, Leiter Audiologie Phonak Deutschland, Thomas Lang, Senior Vice President Phonak Marketing (v. li.) (Foto: Phonak)