Kind launcht „KINDvitalo“

FILIALISTEN


„KINDvitalo” - Sensor-Technologie, vollständige Integration modernster Smartphone-Features

Kind bietet ab sofort in allen Fachgeschäften in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz Hörsysteme mit Sensor-Technologie und vollständiger Integration modernster Smartphone-Features an. Das verbreitete der Filialist bereits Ende April via Newsletter. „KINDvitalo“  nennt sich die entsprechende Hörsystem-Serie. Die Geräte mit externem Hörer gibt es auch mit einem Lithium-Ionen-Akku, zudem seien sie „perfekt auf Smartphones abgestimmt“. 

Lediglich für einige Funktionen in Kombination mit Android-Modellen sei ein Zubehörprodukt vonnöten. Über die eingebauten Sensoren sollen die Geräte laufend die Aktivitäten und individuellen Hör- und Kommunikationsleistungen des Nutzers messen und so die körperliche wie mentale Fitness fördern. Die so aufgezeichneten Daten werden in der kostenlosen App „KINDiLink 2“ zusammengefasst, die sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte verfügbar ist. Auch „hands-free“ telefonieren sowie das Streamen von Musik und anderen Audiodaten sei mit den „KINDvitalo“-Geräten möglich. Außerdem sollen die Hörsysteme dank ihrer Übersetzungsfunktion als „mobiler Dolmetscher“ dienen, eine Sturzerkennung sowie ein Selbst-Check sind ebenfalls verfügbar.

„Als führendes Familienunternehmen der Hörakustik und Augenoptik ist es für uns wichtig, unseren Kunden stets die neuesten und besten Produkte auf dem Markt anzubieten. Daher freuen wir uns sehr, unser Portfolio mit ‚KINDvitalo’ um eine ganz neue Art von Hörsystem erweitern zu können, das dem Kunden höchsten Komfort bietet“, so Dr. Alexander Kind, Geschäftsführer von Kind. Begleitet wurde der Launch von „KINDvitalo“ von einer Kampagne mit echten Kind-Kunden, die im TV, in überregionalen Publikumszeitschriften sowie am POS zu sehen war.