Cochlear unterstützt integratives Wohnprojekt

charity


Können sich schon jetzt auf ihren Beachvolleyball-Platz freuen – Kinder und Jugendliche im Kinder- und Jugendhaus Merseburg (Foto: Albert-Schweitzer-Familienwerk)

Mit ihrer traditionellen Weihnachtsspende unterstützt die Cochlear Deutschland GmbH in diesem Jahr den Bau einer Beachvolleyball-Anlage für das Kinder- und Jugendhaus in Merseburg. Das gibt der CI-Hersteller in einem Newsletter bekannt. Die integrative heilpädagogische Einrichtung in Trägerschaft des Albert-Schweitzer-Familienwerks Sachsen Anhalt e.V. beherbergt Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren, die vorübergehend oder langfristig nicht in ihren Familien leben können, darunter auch schwerhörige und gehörlose Heranwachsende.

Aktuell sind in dem Haus etwa 30 Jungen und Mädchen untergebracht. Die Einrichtung besteht seit den späten 1970er-Jahren und setzt seit langem auf ein integratives Konzept. „Unser integratives Konzept verhilft Heranwachsenden auf beiden Seiten zu wichtigen sozialen Erfahrungen.

Die gut hörenden Bewohner lernen, sich auf Menschen mit Handicap einzustellen; das geht soweit, dass auch hörende Kinder die Gebärdensprache erwerben. Andererseits erhalten die hörgeschädigten Kinder und Jugendlichen bei uns wichtige Kompetenzen, um ihr Leben in der hörenden Welt meistern zu können“, so Michaela Larsen, die Leiterin des Kinder- und  Jugendhauses.

Die Spende von Cochlear hilft dem Kinder- und Jugendhaus in Merseburg immens. „Das ist wirklich großartig“, so Michaela Larsen weiter. „Um solche Wünsche erfüllen zu können, sind wir händeringend auf Spender angewiesen. Dank der Unterstützung durch Cochlear machen wir uns nun an die Planung für ein Volleyball-Feld, das im Frühjahr fertiggestellt wird. Unsere Kinder und Jugendlichen können es schon jetzt kaum erwarten.“