Hörregion Hannover für Engagement gewürdigt

auszeichnungen


Ehrung für regionles Engagement – Frederec Lau, Leiter Marketing von Chochlear Deutschland und Mitglied im Vorstand der Hörregion, sowie Chochlear Regional Director Thomas Topp erhalten von Dorothée Rhiemeier, der Leiterin der Hörregion Hannover, sowie von Regionalspräsident Hauke Jagau und vom Projektleiter der Hörregion Nils Meyer (von li. nach re.) die begehrte Hörregions-Plakette (Foto: Chochlear)

Der Regionspräsident der Region Hannover, Hauke Jagau (SPD) hat der Firma Cochlear in Anerkennung ihres Engagements in der Hörregion Hannover während einer Feierstunde die Hörregions-Plakette überreicht. Das meldete der CI-Hersteller Ende Oktober in einem Newsletter. 

In der vor rund zweieinhalb Jahren ins Leben gerufenen Hörregion Hannover arbeiten mittlerweile mehr als 50 Unternehmen, medizinische, wissenschaftliche sowie kulturelle Einrichtungen in einem Netzwerk zusammen. Das Ziel: Man möchte sich besser kennenlernen und Synergien nutzen. Von Anfang an dabei ist die seit 25 Jahren in Hannover angesiedelte Cochlear Deutschland GmbH, die die Hörregion „tatkräftig“ unterstützt, etwa durch die Organisation vielbeachteter Tanzprojekte mit hörgeschädigten Jugendlichen. 

„Cochlear ist ein wichtiger Partner und engagierter Mitstreiter in unserem Netzwerk“, sagte Regionspräsident Hauke Jagau anlässlich der feierlichen Übergabe. „Von Beginn an hat sich das Unternehmen an der Entwicklung der Hörregion beteiligt und durch Projekte mit Leben erfüllt. Dass Cochlear als global aufgestelltes Unternehmen seinen Deutschlandsitz in Hannover hat, unterstreicht die herausragende Rolle, die unser Hör-Standort vor allem durch die Medizinische Hochschule Hannover in der Forschung, Entwicklung und Versorgung mit modernen Hörsystemen spielt.
( ... )“ 

„Wir fühlen uns eng mit Hannover und der Hörregion verbunden“, so Thomas Topp, Cochlear Regional Director – Germany & Acoustic Implants Europe, Middle East & Africa, anlässlich der Ehrung. „( ... ) Damals, in den frühen 80er Jahren, versorgte der CI-Pionier Professor Ernst Lehnhardt erstmals ertaubte Patienten mit unserem Cochlear Nucleus Implantat. Und heute finden sich in der Region Institutionen, die sich mit sämtlichen Phasen der Entwicklung von Hörimplantaten beschäftigen ( ... ) Für uns war und ist die enge Vernetzung mit starken Partnern aus Forschung und Medizin das entscheidende Motiv für diesen Standort. Die Initiative für das Netzwerk der Hörregion eröffnet uns zudem neue, interessante Perspektiven. ( ... )“