Kundenzufriedenheitsumfrage der Hersteller beginnt am 6. Juni

"zufriedenheit der hörakustiker ist voraussetzung für zufriedenheit der hörgeräteträger"


Am morgigen 6. Juni beginnt die jährliche Umfrage zur Kundenzufriedenheit mit den am deutschen Markt tätigen Hörgeräte-Herstellern. Mit der Durchführung der Umfrage hat der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) das Marktforschungsunternehmen 2HM beauftragt.

Angelegt ist die Umfrage für den Zeitraum vom 6. Juni bis zum 20. Juli dieses Jahres. „Die Zufriedenheit der Hörakustiker ist Voraussetzung für die Zufriedenheit der Hörgeräteträger. Die bestmögliche Betreuung unserer Kunden und die kontinuierliche Optimierung des Produkt- und Serviceangebots sind daher für die Hörgeräte-Hersteller von großer Bedeutung“, erläutert Dr. Stefan Zimmer, Vorstandsvorsitzender des BVHI. „Die Befragung ist ein wichtiges Element unserer Bemühungen um eine kontinuierliche Verbesserung in allen Produkt- und Servicebereichen.“

Durchgeführt wird die Befragung mittels eines elektronischen Fragebogens. Hierfür erhalten Hörakustiker per eMail einen Link, der sie zu eben diesem Fragebogen führt. Die Aussagen der Befragten werden „selbstverständlich vertraulich behandelt und anonym ausgewertet“, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung des BVHI.

Als Dank für ihre Teilnahme erhalten die teilnehmenden Hörakustiker einen Kurzbericht, der die Antworten zur allgemeinen Marktentwicklung zusammenfassen soll. Außerdem werden unter den Teilnehmern zehn Mal zwei Eintrittskarten für die Industrieausstellung im Rahmen des EUHA-Kongresses 2018 in Hannover sowie fünf Amazon-Gutscheine im Wert von je 50 Euro verlost.

Der Abschluss der Umfrage wird für Ende August dieses Jahres erwartet.