FGH Hörtour rollt wieder

mehr als nur promotion


FGH-Hörtour 2017 in Velbert (NRW) mit Hörgeräte Tilenius (Foto: FGH)

Seit dem 16. April dieses Jahres rollt die Hörtour der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH). Mehr als 300 Partner der FGH nehmen in diesem Jahr an der „größten Hörtour Europas“ teil, meldet hierzu ein Newsletter der FGH. Vier Hörmobile samt Promotionteams steuern im Rahmen der Tour täglich neue Standorte für die Aktion an. 

„Dass die Hörtour mehr kann als nur ‚Promotion’, ist mittlerweile allen bewusst“, heißt es in dem Newsletter weiter. Wer den Tag vor Ort „richtig“ nutze, der würde etliche Neukunden in die Versorgung bekommen und könne so seinen Umsatz „enorm“ steigern. Zudem würde dem entsprechenden Fachgeschäft Aufmerksamkeit zuteil. Dies bestätigen auch diverse der an der Hörtour teilnehmenden FGH-Partner. So hätten 82% von ihnen ihre Erwartungen „mehr als erfüllt“ gesehen, 98% wollen beim nächsten Mal wieder dabei sein.

Wichtig ist der FGH in diesem Zusammenhang auch, dass die Auftritte im Rahmen der Hörtour „unter neutraler Flagge“ stattfinden. Es stehen also weder eine Marke noch ein Produkt im Fokus.