Cochlear unterstützt inklusives Theaterstück

"mädchen wie die"


Foto: © Staatstheater Hannover

Der Hersteller von Cochlea-Implantaten Cochlear unter-stützt das inklusive Theaterstück „Mädchen wie die“ des Jungen Schauspiels Hannover. Das meldete Cochlear im Januar in einem Newsletter. Das Stück wird von hörenden wie gehörlosen Akteuren aufgeführt und feierte am 12. Januar dieses Jahres im Ballhof Zwei in Hannover Premiere.

Das Stück des kanadisch-britischen Autors Evan Placey wird sowohl in Laut- wie auch in Gebärdensprache aufgeführt. Ziel der Theaterschaffenden ist, einem hörenden wie gehörlosem Publikum ein gemeinsames Theatererlebnis zu verschaffen sowie eine Gelegenheit zu geben, sich kennenzulernen und auszutauschen. Ermöglicht wurde die Aufführung unter anderem auch durch die Unterstützung von Cochlear Deutschland sowie der Hörregion Hannover, der sich Cochlear vielfältig engagiert.

Für die Aufführung verantwortlich zeichnet Wera Mahne. Die Regisseurin hat bereits einige inklusive Theaterstücke inszeniert. Inhaltlich geht es um das Mädchen Scarlett und ihren Ex-Freund Russel, der ein Nacktfoto von ihr an der Schule herumgeschickt hat und damit Scarletts Leben auf den Kopf stellt. „Die Idee dieser besonderen Theateraufführung hat uns sofort überzeugt“, so Frederec Lau, Marketingleiter von Cochlear Deutschland und Mitglied im Kuratorium der Hörregion. „Hörende und taube Darsteller spielen gemeinsam ein Stück, das gerade für junge Menschen hoch aktuell ist, das von hörenden und gehörlosen Zuschauern verfolgt werden kann und ihnen einen Zugang zur Sprache des jeweils anderen eröffnet. Uns von Cochlear ist die Inklusion hörgeschädigter Menschen ein zentrales Anliegen. Um Ängste und Vorurteile abzubauen, ist es wichtig, einander zu begegnen. Die Hörregion bietet vielfältig Chancen, den Austausch zwischen hörenden und hörgeschädigten Menschen zu fördern. Als der weltweit führende Hersteller von Hörimplantaten werden wir das auch weiterhin nach Kräften unterstützen.“ „Mädchen wie die“ steht nach der Premiere vom 12. Januar auf dem Spielplan der Jungen Bühne Hannover.

Zudem initiiert Cochlear im Rahmen der Hörregion Hannover in den folgenden Wochen einen Tanzworkshop unter der Leitung des hörgeschädigten Balletttänzers Ole Driever (Siehe Audio Infos #194).