EUHA-Präsident übergibt Spende an „Hilfe für kleine Ohren“

"nachhaltigkeit des projekts sichern"


Nahm den Spendenscheck von Martin Blecker (re.) entgegen: Dr. Wilfried Racke vom Lions Club Kelkheim
(Foto: EUHA)

Martin Blecker, Präsident der Europäischen Union der Hörakustiker e. V. übergab Dr. Wilfried Racke vom Lions Club Kelkheim am 30. November vergangenen Jahres einen Spendenscheck über 1.500 Euro. Gesammelt worden war das Geld im Rahmen des EUHA-Kongresstreffs 2017 in Nürnberg, die EUHA hatte den Betrag anschließend aufgestockt. 

Die Lions Organisation Deutschland sammelt seit 2009 gespendete Hörsysteme von Hörakustikern und erhält überdies Spenden von Hörsystem-Herstellern und Handelsketten. Die Abgabe der Geräte erfolgt hauptsächlich an hörgeschädigte Kinder in Entwicklungsländern und wird von dem Team „Hilfe für kleine Ohren“ des Lions Club Kelkheim realisiert.

„Um die Nachhaltigkeit des Projekts zu sichern, ist es unerlässlich, vor Ort zuverlässige Partner zu haben, die die Hörgeräte bedürftigen Patienten fachgerecht anpassen, sie schulen und langfristig betreuen. Bei der Auswahl dieser Partner ist die EUHA für das Team unersetzlich“, erklärt hierzu Dr. Peter Ottiger vom Lions Club Deutschland. So stellt ein gemeinsam entwickelter Fragebogen sicher, dass die Partner vor Ort über die entsprechende Grundkompetenz verfügen. Ausgewertet werden diese Fragebögen von der EUHA, die dem Lions-Team dann eine Empfehlung gibt, ob der Partner geeignet ist. Die Kooperation mit der EUHA sei dann auch eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg des Projekts gewesen. So sind von 2010 bis 2016 etwa 21.000 Hörsysteme an die Projektpartner verschickt worden.
 
Unterstützen Sie die Aktion durch eine Spende
Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. Frankfurter Volksbank eG
IBAN: DE83 501 900 000 000 300 500  BIC:FFVBDEFF
Stichwort: Kleine Ohren
 
Hörgeräte senden Sie bitte ausschließlich an: Hilfswerk der Deutschen Lions, Hilfe für kleine Ohren, Bleichstraße 3, 65183 Wiesbaden