Neues in Kürze

LiNX Quattro mit BIG Innovation Award ausgezeichnet

AUSZEICHNUNGEN


BU: Erhielt den BIG Innovation Award: das ReSound „LiNX Quattro“ Foto: ReSound

ReSound wurde mit dem BIG Innovation Award 2020 ausgezeichnet. Das meldete der Hersteller Mitte Februar. Der Preis wird jährlich von der Business Intelligence Group verliehen, um Unternehmen zu ehren, die das Leben und den Alltag mit neuen Ideen bereichern.

Weiterlesen...

Vorerst keine Änderung wegen Corona bei der Gesellenprüfung im Sommer 2020

biha


legende

Die Bundesinnung plant, wie bisher vorgesehen, die Durchführungder Gesellenprüfungen von Freitag, dem 26.Juni 2020, bis zum Freitag, den 3. Juli 2020. Die schriftlichen Prüfungen werden Freitag, den 15. Mai, und Samstag, den 16. Mai, stattfinden. 

Weiterlesen...

65. Internationaler Hörakustiker-Kongress: EUHA und BVHI halten an Planungen fest

EVENTS


EUHA-Kongress in Hannover

Die Europäische Union der Hörakustiker e. V. (EUHA) und der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) halten „an allen Planungen“ für den 65. Internationalen Hörakustiker-Kongress, der in diesem Jahr vom 7. bis 9. Oktober in der Deutschen Messe Hannover stattfinden soll, fest. Das meldete der BVHI am 20. März. 

Weiterlesen...

EHIMA-Präsident Sören Nielsen wendet sich an Hörsystem-Nutzer und Hörakustiker*innen

EHIMA


EHIMA-Präsident Sören Nielsen

Liebe Nutzer von Hörsystemen, Liebe Hörakustiker*innen,
Nichts ist für uns wichtiger als die Sicherheit unserer Kunden, Nutzer, Mitarbeiter und ihrer Familien, und wir tun alles, was wir können, um ihr Wohlergehen unter den gegenwärtigen schwierigen Umständen zu gewährleisten.

Weiterlesen...

Entschädigung für Umsatzausfälle und Personalkosten fraglich

Fachbetriebe


Dies ist ein Symbolfoto Fotocredit: Innocentia

Die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) hat am Montag (23. März) die Hoffnungen der Hörakustiker, die ihre Läden aufgrund der Corona-Epidemie geschlossen halten, Entschädigungen in Geld gemäß Bundesinfektionsschutzgesetz § 56 (IfSG) und § 31 zu erhalten, gedämpft. 

Weiterlesen...

Med-El launcht „Synchrony 2“

CI


Weltweit kleinste CI aus Titan: „Synchrony 2” (Foto: Med-El)

Med-El, der Spezialist für Hörimplantat-Technologie aus Österreich, präsentierte am 29. Januar 2020 sein neues Cochlea-Implantat, das „Synchrony 2“. Unternehmensangaben zufolge handele es sich hierbei um das weltweit kleinste CI aus Titan, das sich durch seine anatomische Form und sein flaches Profil ideal für Säuglinge und Kleinkinder eigne.

Weiterlesen...

Oticon Tour 2020 findet nun digital statt

HERSTELLER


Wie die Hamburger Oticon Niederlassung am heutigen 20. März mitteilt, wird die Oticon Tour 2020 / Frühjahr weiterhin stattfinden – anlässlich der aktuellen Umstände allerdings auf digitalem Wege. 

Weiterlesen...

Hörakustikbetriebe können geöffnet bleiben

ABER VERSÄUMNISSE UND MISSVERSTÄNDNISSE IN EINIGEN BUNDESLÄNDERN


Copyright: Innocentia

Die Bundesinnung der Hörakustiker verweist auf die gemeinsame Erklärung der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer vom 16. März 2020. Darin wurde ein „einheitliches Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland“ vereinbart. 

Weiterlesen...

65. Internationaler Hörakustiker-Kongress: Call for Papers

EUHA


Austragungsort des 65. Internationalen Hörakustiker-Kongresses: Deutsche Messe Hannover (Foto: EUHA/Foto Rechtnitz)

Die europäische Union der Hörakustiker e. V.lädt ein, sich aktiv an der Gestaltung des diesjährigen Internationalen Hörakustiker-Kongresses in Hannover zu beteiligen. Der mittlerweile weltweit größte Kongress der Branche setzt bekanntlich auf das qualifizierte Konzept aus wissenschaftlichem (Vortrags-)Programm und bedeutender Fachausstellung der Hörgeräte-Industrie.

Weiterlesen...

Bayern ruft Katastrophenfall aus – Gesundheitsberufe wie Augenoptiker und Hörakustiker von Schließungen ausgenommen

CORONA EPiDEMIE


Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder hat am heutigen Montagvormittag für das Bundesland Bayern den Katastrophenfall ausgerufen – mit sofortiger Wirkung, gültig mindestens für die kommenden 14 Tage. Ziel der Maßnahme ist es, die Verbreitung der Coronavirus-Infektionen zu verlangsamen.

Weiterlesen...