Starkey launched HdO-Hörsystem mit Akku

hersteller


Starkey Livio Egde AI- und Livio AI-Systeme

Anfang November hat Starkey Livio Egde AI- und Livio AI-Systeme als HdO-Bauform gelauncht. Darüber informierte der Hersteller Ende Oktober. Nach dem Start des weltweit ersten 2,4 GHz IdO-Systems mit integrierten Sensoren und künstlicher Intelligenz sowie den entsprechenden RIC-Systemen im Mai bietet Starkey mit der Erweiterung auf die HdO-Bauform nun als „einziger Hersteller am Markt seinen Kunden ein Akku-Portfolio über alle Bauformen hinweg“, heißt es in der hierzu verbreiteten Pressemitteilung.

Das Motto, unter dem Starkey in diesem Herbst erst neue Funktionen für seine Healthable Hörsysteme herausgebracht hat, lautet denn auch „like nothing else, form no one else“.
„Unser Ziel ist es, unsere Kunden besser zu betreuen als jeder andere. Dazu gehört auch, ihnen das beste Produktportfolio zur Verfügung zu stellen. Wir haben das Hörgerät neu erfunden, indem wir mentales und körperliches Fitnesstracking, eine Sturzerkennung und Alarmfunktion, Übersetzungs- und Transkriptionsfunktionen sowie eine intuitive Tippsteuerung in unsere Hörsysteme integriert haben. Indem wir das mit Hörverlust und Hörsystemen verbundene Stigma abbauen, sind wir zuversichtlich, dass diese neuen Funktionen in unseren Geräten dazu beitragen werden, dass Hörsysteme zukünftig gerne getragen werden.

Wir möchten eine Healthable-Technologie bieten, die Menschen hilft, besser zu hören und besser zu leben. Indem wir unsere Livio AI-Hörsysteme jetzt auch als HdO-Akkugerät, der am meisten verkauften Bauform, anbieten, bedienen wir den deutlich erkennbaren Trend zu Akku-Hörsystemen am Markt noch umfassender. So geben wir unseren Partnern die Möglichkeit an die Hand, Ihre Kunden bestmöglich zu versorgen. Mit Zusatzfunktionen, die kein anderer Hersteller der Branche bietet”, so Markus Böcker, Geschäftsführer Starkey Deutschland. „Wir hören nicht auf, unser Portfolio für unsere Partner und deren Kunden kontinuierlich zu erweitern und zu verbessern.”