Im Fokus

Die Placing-You-Gründer im Interview

"unsere neutralität möchten wir uns bewahren"


„Etwas Faires, weniger Aufdringliches und Modernes – mit einer App und einer Website.“ Die Placing-You-Grunder Mathis Haane (li.) und Daniel Maron

Ende März ist die Website placing-you.de offiziell gestartet. Bereits im Herbst vergangenen Jahres mit einer provisorischen Internetpräsenz begonnen, bietet das Unternehmen Arbeitgebern wie Arbeitnehmern aus der Hör- und der Augenoptik die Möglichkeit, neue Mitarbeiter respektive eine neue Anstellung zu finden. Oberste Prämisse soll dabei sein, beiden Parteien eine Begegnung auf Augenhöhe zu ermöglichen. Wie es zu placing-you.de kam und welche Erfahrungen er bisher gemacht hat, verrät Gründer Daniel Maron hier.

Weiterlesen...

Donald Trump und die europäische Hörgeräte-Industrie

DIE USA importieren 73% ihrer hörsysteme


Donald Trump unterzeichnete am 19. April 2017 das „Buy and Hire American Executive Order” Foto: Associated Press, Wikipedia 

Er hat schon vieles angekündigt und vieles nicht gehalten. Insoweit darf man hoffen, dass es dem neuen US-Präsidenten Donald Trump nicht gelingen wird, die europäische Hörgeräte-Industrie zu beschädigen. 

Weiterlesen...

Thorsten Quaas, Markus Böcker und Jörn Ruge im Gespräch

"wir sind anders"


„Zwei Top-Leute, die hier die Organisation mit ausbauen.“ Thorsten Quaas (li.) über seine Mitarbeiter Markus Böcker (Mitte) und Jörn Ruge (re.)

Seit Oktober 2016 ist Thorsten Quaas verantwortlich für die europäischen Starkey-Niederlassungen und Distributoren. Damit überblickt der deutsche Starkey-Chef von Hamburg aus nun den gesamten Kontinent. Seine Berufung als Gesamtverantwortlicher für Europa geht mit einigen strukturellen Änderungen einher. So stehen Markus Böcker und Jörn Ruge ihm nun als Prokuristen zur Seite. Was es mit den Änderungen auf sich hat und was es darüber hinaus Neues bei Starkey gibt, das erzählen Thorsten Quaas, Jörn Ruge und Markus Böcker hier.

Weiterlesen...

Widex: Pressekonferenz in Hamburg

mit mario adorf und christoph m. ohrt


Informierten im Rahmen einer Pressekonferenz über Hörsysteme: Mario Adorf, Peter David Schaade, Tanja Bülter, Christoph M. Ohrt (v.l.)

Am ersten März dieses Jahres hatte Widex in Hamburg zu einer Pressekonferenz geladen. Unter dem Motto „Connected: Mario Adorf & Christoph M. Ohrt – Ausdruckskraft trifft Hightech-Klangwunder“ präsentierte der Hersteller den Journalisten nicht nur seine beiden Testimonials sowie sein neues Premium-System „Beyond“. Widex-Geschäftsführer Peter David Schaade nutzte die Gelegenheit auch, um ganz allgemein zu informieren und die Botschaften der Branche zu platzieren.

Weiterlesen...

„Ein einheitlicher Standard ist nötig“

"ein gemeinsamer otoplastikkatalog könnte helfen"


Das 1. Otoplastikmeeting am Stuttgarter Flughafen

Uneinheitliche EDV-Schnittstellen können schnell für Ärger sorgen. Zum einen kostet es einen extra Aufwand für die Pflege und Weiterentwicklung der EDV. Zum anderen bedeuten diese, mit einer unterschiedlichen Informationslage zurechtzukommen. Doch was tun, wenn sich Unternehmen durch eine Vielzahl an Schnittstellten selbst blockieren? Und was hat das mit Hörakustikern zu tun? Fragen, denen Audio Infos auf dem 1. Otoplastikmeeting nachging.

Weiterlesen...

Effektive Leadgenerierung für Hörakustiker im Internet

"ihrhörgerät.de schließt eine lücke"


Mehr neutrale, gebündelte Informationen für Schwerhörige, ihre Angehörigen und allgemein an Hörgeräten interessierte Menschen – das wünschen sich zahlreiche Hörakustiker. Entsprechend äußerten 85% der im Rahmen der BVHI-Kundenzufriedenheitsanalyse 2016 befragten Akustiker ihr Interesse an einem herstellerneutralen, online-basierten Informationsangebot als wirkungsvolle Unterstützung der eigenen Arbeit.

Weiterlesen...

Das 5. Oticon-Symposium (Teil 2)

"einen blick in die zukunft werfen"


Einer der Referenten auf dem 5. Oticon-Symposium: Jan Hofer

Am zehnten November vergangenen Jahres hatte die Oticon GmbH ihre Kunden ins Theater Kehrwieder in die Hamburger Speicherstadt geladen. Auf dem Programm stand das fünfte Symposium des Herstellers. Im ersten Teil unserer Berichterstattung blickten wir auf die Vorträge von Prof. Hélène Amieva respektive Dr. Birgitta Gabriel, Prof. Dr. Elke Kalbe und Uwe Andreas Hermann. 

Weiterlesen...

Personal – Mehr als nur „Humankapital“

"aktuell" oder "immer wieder mal" auf der Suche


Jeder Unternehmer und Inhaber von Hörakustik-Fachgeschäften weiß: Kaum ein betriebswirtschaftlicher Faktor ist so entscheidend für den Unternehmenserfolg wie die eigenen Mitarbeiter. Ob zur Sicherung des Fortbestandes des Unternehmens oder beim Streben nach Neueröffnungen – wie kritisch die Personalgewinnung dabei sein kann, wissen viele nur zu gut.

Weiterlesen...

Das 5. Oticon-Symposium (Teil 1)

"einen blick in die zukunft werfen"


Begrüßte die rund 140 Gäste im Theater Kehrwieder zum fünften Oticon-Symposium: Geschäftsführer Torben Lindø

Am zehnten November vergangenen Jahres hatte die Oticon GmbH ihre Kunden ins Theater Kehrwieder in der Hamburger Speicherstadt geladen. Auf dem Programm stand das fünfte Symposium des Herstellers. Wieder wurde ein Blick in die Zukunft der Audiologie geworfen. Zudem ging es um Kognition im Alter, Demenz und Demenzprävention, gezielte Kundenberatung, Bauchentscheidungen im Gehirn und – die Nachrichten. Ein Rückblick auf einen Tag voller Informationen und Anregungen.

Weiterlesen...

Den Kunden Ambiente und Service bieten

Susan Carol holland im gespräch


Susan Carol Holland

Susan Carol Holland ist die fünfte Preisträgerin des „Hear for Life Award”, der für herausragende wissenschaftliche und unternehmerische Leistungen in der Hörakustik-Branche durch unsere Redaktion vergeben wird. Wir sprachen mit ihr über Amplifon und ihr Lebenswerk.

Weiterlesen...