Flexibler nutzbar: Der erste digitale EUHA-Kongress

Interview


EUHA-Präsidentin Beate Gromke

Trotz Pandemie wird die Branche 2020 nicht gänzlich auf Gewohntes verzichten müssen. Für das Hörakustik-Highlight des Jahres muss man in diesem Jahr noch nicht mal eine Reise auf sich nehmen oder ein Hotel buchen,

denn der EUHA-Kongress findet, vom 9. Oktober bis 8. November, digital statt und lässt sich kostenfrei auf dem eigenen Bildschirm verfolgen. Was einen erwartet und welche Hürden für die Organisation genommen werden mussten, darüber sprachen wir mit EUHA-Präsidentin Beate Gromke.
 
Frau Gromke, eine Zeit lang sah es danach aus, dass es in diesem Jahr überhaupt keinen Kongress geben würde. Nun hat die EUHA einen digitalen Kongress aus der Taufe gehoben. Was hat die EUHA dazu bewogen, diesen Weg einzuschlagen?
Corona war und ist für uns alle eine außergewöhnliche Herausforderung, die uns gelehrt hat, neue Wege zu gehen. Wir haben ganz hervorragende Themenvorschläge namhafter Referenten für den Kongress bekommen, die wir der Branche nicht vorenthalten wollen. Uns ist es wichtig, Hörakustiker und die Branche gerade jetzt in diesen besonderen Zeiten nicht alleinzulassen. Fort- und Weiterbildung sind gerade während der Pandemie ein wichtiges Instrument, um sich für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten.
 
Von Seiten der EHIMA hieß es zu Beginn des Sommers noch, dass die Mitgliedsunternehmen 2020 an keinerlei Messen/Kongressen teilnehmen würden. Nun wird der Kongress beinahe wie gewohnt von einer Industrieausstellung flankiert. Wie konnten die Hersteller überzeugt werden?
Wir sind im ständigen Austausch mit dem BVHI. Das führte dazu, über ein neues Format nachzudenken. Die Hersteller äußerten Interesse, im Rahmen des Digital Future Fridays auch ihre Produktinnovationen zu präsentieren. Daher wollten wir in einem digitalen Format auch einen Bereich für Unternehmen der Branche anbieten. Im virtuellen Ausstellungsbereich des Digital Future Fridays sind nun die wichtigsten Hersteller der Hörsysteme-Industrie vertreten, wenn auch in einem viel kleineren Umfang als bei der Präsenzveranstaltung. An individuellen Company Info-Points können sich am 9. Oktober 2020 Besucher alle Informationen der Unternehmen ansehen, Dokumente und Präsentationen herunterladen und auch mit Mitarbeitern im Live-Chat oder Video-Call kommunizieren. Die Informationen aller Hersteller werden bis zum 8. November 2020 verfügbar sein.
 
Wäre ein digitaler Kongress auch ohne digitale Industrieausstellung denkbar gewesen?
Nein, der EUHA-Kongress, ob analog oder digital, besteht immer aus Vortragsprogramm und Industrieausstellung. Ein reines Online-Vortragsprogramm hätte einen anderen Namen bekommen.
 
Inwiefern unterscheidet sich der digitale Kongress von der analogen Veranstaltung? Was bietet der digitale Kongress?
Zunächst einmal gibt es keine schmerzenden Füße und keine langen Wege (lacht).
Es ist ja ein komplett anderes Format, in dem sich Bekanntes wiederfindet. Der Future Friday wurde im vergangenen Jahr eingeführt, das Format dreht sich um spezielle Zukunftsthemen und bietet ganztägig Informationen an den Ständen der Unternehmen. Dann das Vortragsprogramm „EUHA digital“: Analog zu den Kongressvorträgen werden Topthemen aus Wissenschaft, Medizin und Hörakustik präsentiert. Wir haben hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland und sind schon sehr gespannt, wie die Themen bei den Teilnehmern ankommen. Am 16.10., 23.10., 30.10. und 06.11.2020, zwischen 14 und 15 Uhr, stehen die Experten für den Live-Chat zur Verfügung und beantworten Fragen der Teilnehmer. Die entsprechenden Chat-Zeiten mit den jeweiligen Referenten befinden sich im Programm von EUHA digital. Alle Vorträge werden zweisprachig in Deutsch und Englisch angeboten, so wie wir es auch vom anlogen Kongress kennen. Thematisch geht es unter anderem um Themen wie künstliche Intelligenz, Hearables, Cochlea-Implantate, Otoplastiken, Kundenzufriedenheit und Neuigkeiten zur Anpassung von Hörsystemen. Die Registrierung unter www.ubivent.com/register/digitaler-euha-kongress lohnt sich also in jedem Fall. Die Teilnahme ist kostenlos.
 
Das Kongressprogramm „EUHA digital“ bieten Sie über einen Zeitraum von vier Wochen an. Auch das Vortragsprogramm des Digital Future Friday bleibt bis zum 8. November verfügbar. Was spricht für diese lange Zeitspanne?
Die Teilnehmer können dieses neue Format flexibler nutzen. Beim bisherigen Kongress waren die Teilnehmer immer ganze Tage aus dem Betriebsablauf raus, wenn der Kongress stattfand. Mit dem Digitalen EUHA-Kongress können sie den Ort und den Zeitpunkt selbst bestimmen. Die Fortbildung kann in Ruhe zu Hause stattfinden, oder wenn ein Kundentermin ausfällt, im Betrieb. Die Vorträge dauern ca. 30 Minuten, und sämtliche Vorträge von EUHA digital sind ab dem 10. Oktober online. Jeder kann sich sein Interessensfeld aussuchen und dann schauen, wann es passt. Das gilt auch für die Vorträge des Digital Future Friday.
 
Wie können wir uns die Vorbereitungen zum digitalen Kongress vorstellen? Wie liefen die Aufzeichnungen der Vorträge? Was musste außerdem vorbereitet werden?
Zu allererst stand die Frage, ob die Referenten dieses digitale Format überhaupt mitmachen würden. Als hier die Resonanz sehr positiv war, hat die EUHA-Geschäftsstelle verschiedene Tools zur Aufzeichnung getestet und die Referenten virtuell dazu eingeladen, gleichzeitig haben wir die Moderatoren live dazugeschaltet. Die meisten Referenten waren bereits durch diverse Online-Konferenzen geübt, haben aber bestätigt, dass es ungewohnt ist, ohne reales Publikum zu sprechen. Da der Kongress virtuell stattfindet, haben wir die Bewerbung über unsere Online-Kanäle verstärkt. Z. B. hat jeder Referent sich und sein Thema vorab per Videoclip vorgestellt. Uns war es wichtig, die Leute abzuholen, wo sie sind: im Netz.
 
Für viele ist der Kongress ja auch eine Zeit des Wiedersehens. Ohnehin zeichnet sich die Branche durch viele persönliche Kontakte aus. Wird beim digitalen Kongress in diesem Jahr jeder Besucher für sich bleiben und nichts von den anderen Teilnehmern mitbekommen? Oder gibt es Möglichkeiten für Interaktion?
Ja, ein Wiedersehen wie wir es kennen, ist digital nicht wirklich möglich. Da unsere Branche sehr gut vernetzt ist und der Kongress vom Austausch der Kongressbesucher lebt, bieten wir unseren Teilnehmern immer freitags die Möglichkeit, sich mit den Experten austauschen. Dazu gibt es eine Programmübersicht, in der die jeweiligen Chat-Zeiten eingesehen werden können. Die Teilnehmer können über die Chat-Funktion Fragen an die Experten stellen. Das kann live an den Freitagen zwischen 14 und 15 Uhr geschehen oder vorab per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich über unsere Facebook-Fanpage auszutauschen.
 
Neben den Vorträgen findet im Rahmen des Kongresses auch stets die EUHA-Mitgliederversammlung statt. Wie wird diese in diesem Jahr über die Bühne gehen?
Virtuell! Auch hierfür haben wir ein entsprechendes Tool ausgewählt, mit dem Mitgliederversammlungen abhalten werden können. Diesmal wird der Rechnungsprüferausschluss gewählt, und es wird eine Satzungsänderung angestrebt. Wir werden natürlich alle relevanten Formalien einhalten, damit wir beschlussfähig bleiben und unsere Verbandsarbeit ordentlich durchführen können. Dennoch planen wir ein wenig um und werden die Mitgliederversammlung kürzer gestalten.
 
Wie sieht es mit dem EUHA-Förderpreis aus? Die Ausschreibung lief ja wie immer, wird es eine öffentliche Preisverleihung geben?
Ja, wir haben tolle Arbeiten bekommen und werden die Preisträger und ihre Themen online vorstellen. Eva Keil-Becker wird als Vorsitzende der EUHA-Förderpreisjury die Laudatio halten. Diesmal haben alle Branchenmitglieder und auch die Familien und Freunde der Preisträger die Möglichkeit, dabei zu sein. Sie ahnen es schon: Auch dieses Format bieten wir online an.
 
Die EUHA wird in diesem Jahr 60. Wie feiert der Verband dieses Jubiläum?
Die große Party fällt leider aus! Trotzdem gibt es Geschenke: Unser Geschenk an die Branche ist die kostenfreie Teilnahme am Digitalen EUHA-Kongress. Und wir haben die Zeit genutzt und stellen noch vor dem Digitalen EUHA-Kongress unsere neue Website und unser neues Logo vor. Das neue Corporate Design spiegelt die Ausrichtung der EUHA auf die Zukunft: zeitgemäße Farben, eine moderne, reduzierte Schrift für das Logo sowie eine benutzerfreundliche, klar strukturierte Website für den neuen Auftritt der EUHA! Gleichzeitig werden darin die wesentlichen Werte unseres Verbandes – Beständigkeit, Qualität und Vertrauen – transportiert.
 
Frau Gromke, haben Sie vielen Dank für das Gespräch.
 
 
 
Digitaler EUHA-Kongress in Kürze
Termin: Digitaler EUHA-Kongress: 9. Oktober bis 8. November 2020
Digital Future Friday: 9. Oktober 2020
EUHA digital: ab 10. Oktober 2020
Sämtliche Vorträge sind ab dem 10. Oktober für vier Wochen lang abrufbar!
 
Expertenchats: Immer freitags, am 16.10, 23.10., 30.10. und 06.11.2020, zwischen 14 und 15 Uhr, stehen die Experten für den Live-Chat zur Verfügung und beantworten Fragen der Teilnehmer. Die Experten stehen zu bestimmten Zeiten für für Fragen zur Verfügung.  Die Chatzeiten mit den jeweiligen Referenten befinden sich im Programm von EUHA digital. Die Teilnehmer können ihre Fragen auch vorab jederzeit an die folgende E-Mail Adresse senden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Programm: Das ausführliche Programm finden Sie unter www.euha.org/kongress/digitaler-euha-kongress/
 
Registrierung: Angemeldete Besucher des Digitalen EUHA-Kongresses haben die Möglichkeit, am Digital Future Friday teilzunehmen, die Company Info-Points zu besuchen und sich bis zum 8. November 2020 alle Vorträge von EUHA digital anzuschauen. Die Teilnahme am Digitalen EUHA-Kongress ist kostenfrei. Die Anzahl der Tickets ist limitiert. Teilnehmer registrieren sich unter www.ubivent.com/register/digitaler-euha-kongress.
 
Übersetzung: Der Kongress wird zweisprachig (deutsch/englisch) angeboten.
 
Fortbildungspunkte: Generell ist es möglich, auch für digitale Fortbildungen Punkte zu bekommen. Der Antrag für die Veranstaltung wurde bei der Anerkennungsstelle für Fort- und Weiterbildung der Bundesinnung der Hörakustiker KdöR eingereicht. Die Anzahl der Punkte wird zeitnah kommuniziert.
 
EUHA-Förderpreis: Der elfte EUHA-Förderpreis wird am 7. Oktober 2020 online verliehen. Die EUHA-Förderpreisträger und alle Interessierten können kostenfrei daran teilnehmen und sind herzlich willkommen. Weitere Informationen unter www.euha.org
 
EUHA-Mitgliederversammlung: Die EUHA-Mitgliederversammlung findet in diesem Jahr ebenfalls virtuell statt. Und zwar am 7. Oktober 2020, um 17 Uhr.