Neue Produkte und Service-Tools – Rückblick auf die Industrieausstellung (Teil 2)

OTC-Geräte - "jeder interessiert sich gerade dafür"


In Heft 199 war bereits ein Teil unseres Rückblicks auf die Industrieausstellung des 62. Internationalen Hörakustiker-Kongresses zu lesen. In Anbetracht der vielen Gespräche, die wir auf der Messe an den Ständen mit den Ausstellern führten, druckten wir nun einen zweiten Teil. 

Nicht nur im Nürnberger Convention Center Ost wird an den drei Tagen vom 18. bis zum 20. Oktober dieses Jahres über die Hörbranche gesprochen. Am Abend des 19. Oktobers ploppt das Thema gar in den Tagesthemen auf. Hier berichtet die ARD-Börsenexpertin Anja Kohl von dem gelungenen Börsengang der Varta AG aus Ellwangen und verweist auf die 130-jährige Tradition des Unternehmens sowie auf die Spezialisierung unter anderem auf Batterien für Hörsysteme. Auf der Industrieschau des 62. Internationalen Hörakustiker-Kongresses freilich ist die Varta AG mit einem eigenen Stand vertreten.

Dass die Ausgabe der neuen Aktien ausgerechnet auf den EUHA-Donnerstag fällt, wertet Torsten Schmerer, General Manager Retail bei Varta Microbattery, als ein gutes Zeichen. „Wir sind ein fester Bestandteil der Hörbranche. Für uns ist der Börsengang ein historischer Moment und macht uns stolz. Natürlich haben wir gehofft, dass unsere Arbeit, von der wir absolut überzeugt sind, positiv bewertet wird. Entsprechend sind wir jetzt alle glücklich, dass der Börsengang gut gelaufen ist. Denn es ist im Prinzip auch eine Bestätigung für die harte Arbeit der letzten 15 Jahre und zeigt uns, dass der Weg, den wir gehen, richtig ist.“ Der endgültige Angebotspreis je Aktie liegt an jenem Donnerstag mit 17,50 Euro am oberen Ende der Angebotsspanne. Mit der Erstnotierung springt der Aktienkurs deutlich auf über 20 Euro. Das Unternehmen beziffert den Bruttoerlös des Börsenganges auf gut 150 Mio. Euro. Diesen möchte die Varta AG Großteils für den Ausbau der Produktionskapazitäten nutzen.


Torsten Schmerer

„Dass wir da sind, wo man uns erwartet, merkt man in allen Geschäftsbereichen. Ob in der Business-Unit Health Care, dem power one Sortiment für die Hörgeräteindustrie, der Geschäftssparte Entertainment oder in den Bereichen Power und Energy – wir wissen, wie man zukunftssichere Lösungen anbietet. Es wird nun die Aufgabe sein, die Erwartungen in der Zukunft zu erfüllen“, sagt Torsten Schmerer.


Die Neuigkeiten auf der Messe zeigen deutlich in diese Richtung. So wurde das Unternehmen nach dem medizinischen Standard ISO 13485 zertifiziert und stellt die verbesserte Produkteigenschaft ERS vor (Energy Retention System), die dem Endverbraucher die Gewissheit gibt, dass die Batterien auch nach längerer Lagerzeit die bekannte maximale Leistung bringen, und kündigt für 2018 eine neue Generation auf aller höchstem Leistungsniveau an.

Im Bereich der kleinen Li-Ionen Speicher gibt es nach Kenntnisstand der Varta AG im Übrigen kein umfänglicheres und leistungsfähigeres Sortiment. Vermarktet werden diese Akkus unter power one Li Ion accu mit dem Gütesiegel ‚power one inside – Made in Germany‘.